Logo
+49 7385 969020 poststelle@pzv.bwl.de

Stuten im Test in Stutensee-Friedrichstal

Zaza S- Siegerstute mit Züchterfamilie Schäfer
11.10.2018

Die letzte Stutenleistungsprüfung für dieses Jahr fand am 6. Oktober in Stutensee auf der Reitanlage des Reit-, Fahr- und Zuchtverein 1979 Friedrichstal statt. Elf der 17 gemeldeten Stuten stellten sich dem Urteil der Richter Dr. Dr. Herbert Beiter und Robert Oswald. Simon Metz leitete das Freispringen und bewertete als Fremdreiter die Rittigkeit der Stuten.

Siegerin mit der Endnote von 8,05 wurde die vierjährige Zaza S von Zalando/Argentinus aus der Zucht und im Besitz von Norbert Schäfer. Die Stute konnte in beiden Sparten überzeugen und erhielt eine dressurbetonte Teilnote von 8,13 und eine springbetonte Teilnote von 8,18. Dreimal vergaben die Richter die Note 8,5 (für Trab, Galopp und Springvermögen). Vorbereitet und vorgestellt wurde Zaza S von Birgit Pelz. Die Stute erhielt nur wenige Tage zuvor die Anwartschaft für die Staatsprämie bei der Landesstutenschau in Weilheim. Mit dieser gelungen Leistungsprüfung darf sich Zaza S nun Staatsprämienstute nennen.


Das zweitbeste Gesamtergebnis mit 7,89 erreichte die zehnjährige Sarah von Simonetti/Lord Swiss aus dem Besitz von Ulrike Schätzle. Die Stute zeigte sich ausgeglichen in allen Merkmalen und konnte vor allem im Freispringen und mit ihrer Rittigkeit überzeugen. Stefanie Schmidtblaicher präsentierte Sarah bei der Leistungsprüfung.


Mit der gewichteten Endnote von 7,72 folgte Dolce Vita von Don Frederico/Weltruhm auf Rang drei. Simon Metz vergab für die Rittigkeit eine glatte 9. Dolche Vita stammt aus der Zucht von Ellen Herrmann, steht im Besitz von Hannah Mezger und wurde von Sarah Schweickert vorgestellt.


Dicht dahinter mit der Endnote 7,71 folgte die Fred Astaire/Fürst Hohenstein-Tochter Filou d’Amour aus der Zucht von Edgar und Mechthild Wörner und im Besitz von Betina Mödinger, die ihre Stute selber präsentierte. Diese vierjährige Stute punktete mit gutem Schritt, guter Rittigkeit und vermögendem Freispringen.


Samba de Janeiro von Schwarzgold/Florestan I aus der Zucht von Karin Grabher und im Besitz von Clemens Roos überzeugte die Richter vor allem im Springen. In dieser Teilnote erhielt die Stute 8,05. Die gewichtetet Endnote lautete 7,47.

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz