Logo
+49 7385 969020 poststelle@pzv.bwl.de

Geballte Kompetenz im Pferdezelt auf dem Hauptfest

28.09.2018

100. Landwirtschaftliches Hauptfest auf dem Cannstatter Wasen vom 28. September bis 7. Oktober 2018

Tradition und Verbundenheit mit der Landwirtschaft wird beim Pferdezuchtverband Baden-Württemberg schon immer und auch heute noch gepflegt. Seit Gründung des „Württemberger Zuchtvereins“ im Jahre 1895 ist der Verband beim Landwirtschaftlichen Hauptfest vor Ort und repräsentiert die hiesige Pferdezucht. Auch das 100jährige Jubiläum des Pferdezuchtverbandes feierte man 1995 beim Hauptfest auf dem Wasen mit einer großen Stutenschau.


Beim 100. Landwirtschaftlichen Hauptfest präsentiert sich der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Pferd, dem Haupt- und Landgestüt Marbach, dem Württembergischen Pferdesportverband, der Fachgruppe Pferdehaltende Betriebe, der Fachhochschule Nürtingen und dem Pferdegesundheitsdienst (Tierseuchenkasse) an einem großen Gemeinschaftsstand im Pferdezelt. Wer Fragen rund um Pferdezucht und -haltung hat, trifft hier auf dem Cannstatter Wasen auf geballte Kompetenz! Alle Teilnehmer sind darüber hinaus mit Pferden aktiv am täglichen Schauprogramm sowie beim Forum im großen Tierzelt mit Fachvorträgen vertreten. Hier beteiligen sich auch die Jungzüchter des Pferdezuchtverbandes am 3. und 7. Oktober mit einem Vortrag „Horsemanship von morgen“.


 


Tägliches Schauprogramm mit Rassenvielfalt


Beim 100. Landwirtschaftlichen Hauptfest wird der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg mit 27 Pferden und das Haupt- und Landgestüt Marbach mit 25 Pferden über die gesamten Tage vor Ort vertreten sein. Im täglichen Schauprogramm wird die Rassevielfalt präsentiert angefangen von fünf Araberstuten aus der weltweit berühmten silbernen Herde des Haupt- und Landgestüts Marbach, den beliebten Schwarzwälder Füchsen, die international ein großartiges Aushängeschild der Pferdezucht im Ländle sind. Noch mehr Kilos bringt eine Rheinisch-Deutsche Kaltblutstute auf die Waage. Die mächtige Stute wird von weiteren Kleinpferden begleitet: Shetland- und Welshponys, Haflinger bzw. Edelbluthaflinger, Isländer und Fjordpferde sind zu bestaunen.


Einen Schwerpunkt bilden dieses Jahr die Altwürttemberger: Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrasen e.V. (GEH) hat die Altwürttemberger zur „Gefährdeten Nutztierrasse des Jahres ernannt. Insgesamt werden sechs Stuten und zwei Hengste vor Ort für den Erhalt der Rasse werben und den vielfältigen Einsatzzweck und die Unkompliziertheit dieser Pferde präsentieren. Weitere sechs Warmblüter aus der Landesfahrschule stellt das Haupt- und Landgestüt Marbach in Stuttgart auf, darunter auch das Gespann mit dem Obersattelmeister Fred Probst die Landesmeisterschaften 2018 im Zweispänner gewann, in verschiedenen Anspannungen vor. Und last but not least, er darf nicht fehlen: Silvery Moon, der schnellste Schecke der Welt. Der viel gefragte Landbeschäler wird für seine Fans auch in Stuttgart vor Ort sein! Täglich wird diese Rassevielfalt vor Ort ab ca. 10 Uhr bis 16.30 Uhr in vielfältigen Schaunummern im Reitstadion auf dem Cannstatter Wasen präsentiert.


Darüber hinaus sind an folgenden Tagen zusätzliche Programmpunkte geplant: Den Auftakt macht der Pferdesportverband Baden-Württemberg am Sonntag, dem 30. September. Ab 9.30 Uhr wird zum Allroundreitercup und ab 13.30 Uhr zur Landesmeisterschaft im Quadrillenreiten eingeladen. Mit fünf Warmbluthengsten und fünf Polizeipferden wird das Haupt- und Landgestüt Marbach und die Polizeireiterstaffel Stuttgart am 3., 6. und 7. Oktober eine Premiere präsentieren: Eine gemeinsame Quadrille. Darüber hinaus ist die Polizeireiterstaffel mit ihren spektakulären Schaunummern an diesen Tagen in der Schauarena zu bewundern.


Der Schwerpunkt Tag „Pferd“ findet dieses Jahr am 6. Oktober statt. Ab 10.30 Uhr wird das Berufsbild Pferdewirt und der Polizeiberuf mit Pferd in den Fokus gestellt. Ab 13 Uhr findet ein großes Schauprogramm statt. Am Finaltag, dem 7. Oktober, richtet die Interessengemeinschaft der Kaltblutzüchter ab 10.30 Uhr einen Holzrückewettbewerb aus.

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz