Logo
+49 7385 969020 poststelle@pzv.bwl.de

Freilaufwettbewerb in Marbach: Take me stiehlt allen die Schau

27.03.2019

Sie kam sah und siegte und das mit deutlichem Abstand: Die Rede ist von der dreijährigen Tochter des DSP-Prämienhengste und im Dressursport in der schweren Klasse hoch erfolgreichen Hengstes Topas

Die Fuchsstute, die als Muttervater den DSP-Elitehengst Don Diamond hat, ist von Jürgen Lamparter aus Römerstein gezogen und im Besitz von Christoph Schönherr aus Nürnberg. Take me siegte mit einer Endnote von 8,9 in der ersten Abteilung und war mit fast einer halben Note Abstand das am höchsten benoteste Pferd in der Konkurrenz. Auch auf Rang zwei brachte sich Topas ins Spiel: Tropicana, aus einer Mutter von Blue hors Leredo, gezogen von Matthias Schepper und im Besitz von Michael Krautter in Stuttgart, erhielt eine Endnote von 8,05. Beide Stuten trabten mit einer Trabnote von 9,0 an der Hand von Musterkönig Matthias Schepper. Über Platz drei freuten sich Petra und Jürgen Plöger aus Gomadingen. Ihre Stute Frida von Franklin aus einer Mutter von San Landino kam auf die Endnote von 7,93.


Der international erfolgreiche Dressurhengst Dante Weltino stellte die Siegerin in der zweiten Abteilung. Mit einer Endnote von 8,45 setzte das Richtergremium bestehend aus Nikolaus Kühn und Heiner Eppinger, die Stute aus der Zucht und im Besitz von Edgar und Mechthild Wörner aus Osterburken, an die Spitze. Vorgestellt hat die Stute Matthias Reichelt. Mit einem Zehntel weniger folgte auf Rang zwei ein Wallach von Lord Leopold aus einer Mutter von Acordelli aus der Zucht von Anna-Lisa Schepper und im Besitz ihres Vaters Horst Schepper aus Römerstein. Einmal mehr Dante Weltino platzierte sich auf Rang drei: Dantino aus einer Mutter von Rubinstein I aus der Zucht und im Besitz der Zuchtgemeinschaft Marquart aus Uttenweiler.


Als bewegungsstärkstes Pferd aus dem Springsektor stellten die Kommission Bon Bellini von Bellini Royal/Santander aus der Zucht und im Besitz von Fritz und Gertrud Müller aus Börtlingen heraus. Und der Reitponywallach Golden Boy von Golden West/Dance Star AT aus der Zucht und im Besitz von Monia Geiselhart aus Trochtelfingen erhielt den Sonderehrenpreis für das bewegungsstärkste Reitpony. Alle Pferdebesitzer freuten sich in der abschließenden Siegerehrung über Deckgutscheine gegeben vom Gestüt Birkhof, Haupt- und Landgestüt Marbach, Edition Boiselle, Pferdesporthaus Loesdau, Reitsport Dörr, Marstall und Matthaes Medien/Reiterjournal.


Alle Teilnehmer des Freilaufwettbewerbs hat Olaf Rutschek fotografiert. Die Bilder können unter folgendem Link https://www.equestfoto.de/fotoarchiv/ angesehen und erworben werden.

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz