Logo
+49 7385 969020 poststelle@pzv.bwl.de

Ute Heneka stellte Warmblutsiegerfohlen in Stutensee

25.07.2019

In Stutensee stellten die Züchter zehn Warmblut-, vier Kaltblut- und zehn Kleinpferdefohlen vor, acht Fohlen wurden mit der begehrten Goldplakette prämiert.

Ute Heneka stellte mit einem Sohn des Fabritius aus der Shakirah H von Sir Nymphenburg I das Warmblutsiegerfohlen. Der Strahlemann überzeugte Richter und Zuschauer mit harmonischem Seitenbild, großen Körperpartien und gut ausbalancierten Bewegungen. Gold sicherte sich auch ein mit beeindruckender Galoppade ausgestattetes Hengstfohlen von Fabritius/Don Larino von Susanne Ristock. Monika Kemm freute sich über die Goldplakette für ihr über viel Boden stehendes und bewegliches Stutfohlen von Cody/Magreno.


Bei den Schwarzwälder Kaltblütern stellte die Zuchtgemeinschaft Soulier-Nonnenmann  mit einem Gold prämierten Hengstfohlen von Maitanz aus der StPr./LSt. Lady S von Riemer das Siegerfohlen. Ein sehr typvolles, gut entwickeltes Fohlen mit energischem Schritt und leichtfüßigen Trabbewegungen.


Die Konkurrenz der Rassen Haflinger, Fjord und Reitpony gewann Axel Bühler mit einem charmanten Stutfohlen (Fjordpferd) von Njord Halsnaes, das die Richter mit seinem groß angelegten, losgelassenen und taktsicheren Schritt und den lockeren Trabbewegung beeindruckte. Die Zuchtgemeinschaft Hirschfeld stellte mit einem bewegungsstarken Stutfohlen (Deutsches Reitpony) von Bodygard ein weiteres Goldfohlen.


Die Abteilung der Welshcobfohlen dominierte ein von Reiner Jost gezüchtetes Stutfohlen vom FN-Bundesprämienhengst Meisterhofs Porthos. Ein ausdrucksstarkes harmonisches und bewegungsstarkes Fohlen, das mit takt- und schwungvollem, kadenziertem Trab brillierte.

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz