Logo
+49 7385 969020 poststelle@pzv.bwl.de

Landeschampion First Romance siegt im Burg-Pokal-Finale

15.12.2018

Dorothee Schneider steuert den achtjährigen Wallach zum sensationellen Sieg

Als vorletzte Starterin rollte Dorothee Schneider mit ihrem achtjährigen in Baden-Württemberg gezogenen DSP-Wallach First Romance (v. Fürst Romancier/Daydrea; Zü.: Carolin Weber, Pfinztal-Berghausen) das Feld im Finale des Nürnberger Burg-Pokals beim Festhallenturnier in Frankfurt von hinten auf. Die Richter gaben für den Ritt 76,537 Prozent und Schneider zog an der bislang führenden Isabell Werth mit dem ehemaligen Neustädter Landbeschäler Descolari vorbei. Dorothee Schneiders  Fazit: „Ich habe einfach ein sensationelles Pferd unter dem Hintern gehabt“, brachte sie es nach dem Ritt auf den Punkt. In der Einlaufprüfung am Donnerstag belegte das Paar den zweiten Platz.


First Romance, der unter Pieter van der Raadt auf Reitpferdechampionaten glänzte, war 2014 Süddeutscher Vize-Champion in Nördlingen und belegte im Finale des Bundeschampionates den vierten Platz. Zuvor war der von Andrea Weber gezogene Wallach in Tübingen gefeierter Landeschampion. Dorothee Schneider war auf den dunkelbraunen Wallach während der Saison aufmerksam geworden und hatte Glück, denn Sponsoren sicherten ihr den talentierten First Romance, den sie fortan siegreich in Dressurpferdeprüfungen der Klassen L und M vorstellte. Nach einer über ein Jahr dauernden Verletzungspause präsentierte sie den achtjährigen Wallach zu Saisonbeginn souverän siegreich in der Schweren Klasse und qualifizierte ihn auf dem Mannheimer Maimarktturnier auf Anhieb für das Finale des Nürnberger Burg-Pokals. Foto: Frieler/PM


 

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz