Logo
+49 7385 969020 poststelle@pzv.bwl.de

DSP-Hengsttage: Dressursieger aus der Zucht von Konrad Mensch

29.01.2019

Zwei Prämienhengste und der Dressursieger aus der Landeszucht - neuer Prämienhengst auf dem Gestüt Birkhof

Überragend lief es für die Landeszucht bei den Hengsttagen des Deutschen Sportpferdes am vergangenen Wochenende in München. Konrad Mensch (83) aus Erolzheim stellte den Siegerhengst Dressur: Ein schwarzer Diamant, aber unverkäuflich, von De Kooning aus einer Mutter von Destano. Leider konnte Mensch diesen grandiosen Erfolg seiner Pferdezucht aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich vor Ort erleben. Aussteller des Siegerhengstes ist Heinrich Ramsbrock aus Menslage. Sportkommissar Jörg Schrödter beschrieb den Sieger als Modellathlet mit viel Aufrichtung und bergauf getragenen Bewegungsabläufen. „Er hat alles was ein Sieger haben muss!“ so Schrödter. Erfreulich, dass die Mutter des Siegerhengstes von Konrad Mensch an Boris Gruber wechselte und der Landeszucht weiter erhalten bleibt.


Das Gestüt Sonnenschein im Besitz von Sabine Reisenauer aus Uhingen war mit dem großrahmigen Apache/Lord Falo-Sohn ebenfalls im Prämienlot vertreten, wie auch Bernhard Schumm aus Crailsheim mit seinem Sohn des Millennium aus einer Mutter von San Amour I. In der Auktion brachte der vom Gestüt Sprehe auf der Elite-Fohlenauktion in Nördlingen erworbene Beau 100.000 Euro und steht nun im Besitz von Sissy Max-Theurer. Sabine Reisenauer konnte für ihren Apache-Sohn einen Zuschlag bei 45.000 Euro erreichen. Familie Feige aus Tuttlingen trat mit einem Sohn des Don Romanov/San Amour I in München an. Der ebenfalls mit der Prämie ausgezeichnete Hengst sicherte sich ein Dressurstall für 46.000 Euro.


Bohemian neu auf dem Birkhof


Das Gestüt Birkhof hat eine neue Offerte für die Züchter seit München im Hengststall aufgestellt: Der Prämienhengst Bohemian von Bon Coeur aus einer Mutter von Rotspon. Der Birkhof-Hengst Topas kann seinen ersten gekörten Sohn vermelden: Züchter sind klar, die ZG Meder, die auch Topas gezogen haben. In Anpaarung mit einer Lord Leopold/Contendro I-Stute haben sie den ersten gekörten Sohn des DSP-Prämienhengstes Topas gestellt. Das Haupt- und Landgestüt Marbach erwarb einen Sohn des Durango VDL aus einer Muter von Veron.


 


Weitere gekörte Hengste aus dem BW-Kontingent:


Hengst von Millennium/Heraldik xx: Auktion 31.000 Euro
Zü.: Rolf Rittmann, Künsbach; Aussteller: Dressurpferde Rassmann, Freiensteinau


Hengst von Balou du Rouet/Lordanos: Auktion 22.000 Euro
Zü.: Klaus u. Edwin Schuster, Rindelbach; Aussteller: Carolin Heckenberger, Ehingen


Hengst von Cascadello I/Clinton I: Auktion 24.000 Euro
Hengst von Dante Weltino/Rousseau: Auktion 50.000 Euro 
Hengst von Bon Coeur/Diatano: Auktion 35.000 Euro

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz