...
NewsletterKontakt u. Formulare

Pferdezuchtverband
Baden-Württemberg e. V.

Am Dolderbach 11
72532 Gomadingen-Marbach
Tel. +49 (0)73 85 - 9 69 02-0
Fax +49 (0)73 85 - 9 69 02-20
E-Mail: poststelle@pzv.bwl.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.:
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 15.30 Uhr
Freitag:
8.00 bis 12.00 Uhr

Ausschreibungen und Formulare klicken Sie hier:

Termine
News
09.05.2018

Nachkommen- und Zuchtstutenprüfung in Donzdorf-Gestüt Birkhof

Die erste Stutenleistungsprüfung in diesem Jahr fand auf dem Gestüt Birkhof in Donzdorf statt.

Der Pferdezuchtverein Göppingen-Geislingen hat sich in diesem Jahr dazu entschieden, die Leistungsprüfung zusammen mit einem Jungpferdeturnier im Anschluss an das Jugendturnier auf dem Birkhof auszutragen. Belohnt wurde diese Entscheidung mit einem guten Nennungsergebnis und strahlendem Sonnenschein.

Die besten sechs Stuten wurden im Anschluss an die Prüfung durch die Richter kommentiert und der Zuchtverein hat für alle Stuten Ehrenpreise bereitgestellt. Die besten drei Stuten erhielten beispielsweise einen Deckgutschein vom Gestüt Birkhof und die besten Sechs eine Abschwitzdecke.

Tagessiegerin wurde Sezua v. Sezuan-Sandro Hit aus der Zucht der Zuchtgemeinschaft Meder (Bad Dürrheim), die Landeschampionesse aus dem Jahr 2016. Die inzwischen weit gereifte Halbschwester zu Topas überzeugte durch einen überragenden Schritt, sehr guter Trabarbeit und einer guten Bergaufgaloppade. Auch der Fremdreiter Simon Metz fühlte sich sehr wohl und vergab die 9,0 für die Rittigkeit. Die gewichtete Endnote lautete 8,13 (Teilnote Dressur 8,63/ Teilnote Springen 7,45). Vorgestellt wurde Sezua von Nicola Haug und sie ist im Besitz von Thomas Casper (Donzdorf).

Zweitbeste Stute der Prüfung wurde Vilessa v. Vivaldi van de Kampel-Colander aus der Zucht der Hofgut Albführen GmbH (Dettighofen). Die in allen Merkmalen ausgeglichene Stute erhielt die gewichtete Endnote 7,97 (Teilnote Dressur 7,75/ Teilnote Springen 8,18). Vorgestellt wurde Vilessa von Lea Wörner.

Ihre Stallkollegen Demi Moore v. Der Kavalier-Alasca hatte vor allem im Springen ihre Stärken. Sie erhielt für das Vermögen eine 9,0. Die gewichtete Endnote lautete 7,73 (Teilnote Dressur 7,25/ Teilnote Springen 8,20). Nina Lange stellte Demi Moore vor. Die beiden gewannen in diesem Jahr bereits die erste Qualifikation der PSA-Tour.

Auf dem vierten Platz folgte Alinas Double v. Sandokan LGST-Argentinus (Z und B: Stefan Heimpel, Kressbronn) mit der gewichteten Endnote 7,68 vorgestellt von Elisabeth Heimpel. Fünftbestes Ergebnis mit der Endnote 7,65 erreichte Ferigna E v. Feriado-Livigno (Z, B und R: Georg Johannes Ederle, Bissingen). Auf dem sechsten Rang folgte Domani G v. Danone I-Goofalik xx (Z und B: Nadine und Carsten Grill, Eislingen) mit der Endnote 7,62.

In der anschließenden Reitpferdeprüfung siegte Zum Glück v. Zalando-Golden Game unter Nicola Haug mit 8,2 (Z: Birgit Strobel, Dinkelscherben; B: Bettina und Herold Petrei). Die Eignungsprüfung konnten Julia Schmid und Dottoressa v. Dr. Jackson D-Roy Black (Z: Jörg Rapp, Aulendorf; B: Dr. Klaus Banzhaf, Aulendorf) mit 8,2 für sich entscheiden.