...
NewsletterKontakt u. Formulare

Pferdezuchtverband
Baden-Württemberg e. V.

Am Dolderbach 11
72532 Gomadingen-Marbach
Tel. +49 (0)73 85 - 9 69 02-0
Fax +49 (0)73 85 - 9 69 02-20
E-Mail: poststelle@pzv.bwl.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.:
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 15.30 Uhr
Freitag:
8.00 bis 12.00 Uhr

Ausschreibungen und Formulare klicken Sie hier:

Termine
News
04.11.2017

Süddeutsche Sattelkörung: Drei Hengste gekört und eine Anerkennung

Antango und Colorit stellen Prämienhengste

Prämienhengst von Colorit - Vivaldi van de Kampel - Foto: Olav Krenz

Zur Süddeutschen Sattelkörung am Samstag, dem 4. November 2017, im Rahmen des Marbacher Wochenendes stellten sich 15 Hengste der Körkommission bestehend aus den Zuchtleitern Dr. Carina Krumbiegel, Cornelia Back, Hans-Willy Kusserow und Uwe Mieck, sowie der Sportfachfrau Dressur Ina-Katrin Schmid und Sportfachmann Springen Olaf Peters körte drei Hengste für die Deutschen Sportpferde. Dies waren der bewegungsstarke Antango-Sandro Hit-Sohn gezogen von der Zuchtgemeinschaft Riß in Medlingen. Der amtierende baden-württembergische Landeschampion glänzte mit hervorragenden bergauf Bewegungen und konnte auch am Sprung eine gute Figur machen. Den „kompletten“ Hengst, wie ihn die Körkommisson beschrieb, zeichneten sie darüber hinaus mit der Prämie aus.

Auch der zweite Prämienhengst, ein dreijähriger Sohn des internationalen Springstars Colorit aus einer Mutter von Vivaldi van de Kampel bestach mit souveränem und vermögendem Freispringen abgerundet dazu noch mit sehr guten Grundgangarten. Gezogen wurde er von Rolf Rittmann aus Künsbach. Dritter im Bunde der gekörten ist ein Sohn des Don Olymbrio aus einer Mutter von Rivero II. Er stand bereits als Fohlen unter seinem klangvollen Namen Diego da Silva im Lot der Elite-Fohlenauktion in Nördlingen. Der typvoll und maskulin aufgemachte Fuchs wurde vom Haupt- und Landgestüt Schwaiganger ausgestellt und stammt aus der Zucht von Ferdinand Sanladerer in Neuburg/Inn. Der dreijährige Hengst hat bereits seinen 14-Tage-Test abgelegt und präsentierte sich in der Reitpferdeprüfung schön bergauf mit hoher Bewegungsqualität.

Die Anerkennung für das Deutsche Sportpferd erhielt der bereits neunjährige Spirit of Westfalia, ein Sohn des Sandro Hit aus einer Mutter von Donnerhall. Der in S-Dressuren siegreiche Dunkelbraune ist bereits in Westfalen gekört und stammt aus der Zucht der Zuchtgemeinschaft Schulte aus Ahlen. Ausgestellt wurde er von Stefan Göbel aus Münster.