...
NewsletterKontakt u. Formulare

Pferdezuchtverband
Baden-Württemberg e. V.

Am Dolderbach 11
72532 Gomadingen-Marbach
Tel. +49 (0)73 85 - 9 69 02-0
Fax +49 (0)73 85 - 9 69 02-20
E-Mail: poststelle@pzv.bwl.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.:
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 15.30 Uhr
Freitag:
8.00 bis 12.00 Uhr

Ausschreibungen und Formulare klicken Sie hier:

Termine
News
05.11.2017

Cosmospolitan Preisspitze mit 85.000 Euro

Sensationelles Auktionsergebnis mit einem neuen Rekordumsatz von 1.128.500 Euro

 

Mit einem sensationellen Gesamtergebnis und einem Gesamtumsatz von erstmals über einer Million Euro schloss die Süddeutsche Reitpferdeauktion am 5. November 2017 in Marbach ab. Auktionsleiter Fritz Fleischmann strahlte: „Wir haben eine top Verkaufsrate, den Durschnittspreis um über 4000 Euro gesteigert und das freut mich besonders: eine sehr gute Preisstruktur bei den Springpferden. Im Springlot konnten wir unsere Qualität deutlich steigern und sehr gut ausgebildete und zum Teil bereits platzierte Pferde anbieten. Dies zog viele Interessenten nach Marbach und die gute Qualität führte auch zu einer deutlichen Preissteigerung.“

Den Spitzenpreis erzielte der Landes- und Süddeutsche Champion Cosmopolitan. Der dreijährige Concetto-Larimar-Sohn aus der Zucht und ausgestellt von der PBM Pfefferle GmbH aus Mengen begeisterte mit seinem extravaganten Bewegungsablauf. Für 85.000 Euro sicherten sich Käufer aus Australien den braunen Strahlemann, den seine Ausbilderin Ines Knoll am Gala-Abend zum Livegesang von Tenor Ruben Mura von der Stuttgarter Staatsoper, phantastisch in Szene setzte. Freuen darf sich die Schöffner Dressage Gbr in Vechta, in deren Händen die weitere Ausbildung des Multi-Champions künftig liegt.

Für 72.000 Euro wechselte der frisch gekürte dreijährige Prämienhengst Arogato nach Dänemark. Der Sohn des Antango aus einer Mutter von Sandro Hit (Zü. ZG Riß, Medlingen; Aussteller: Matthias Riß, Medlingen) trat als amtierender Landeschampion zur Sattelkörung in Marbach an. Die Körkommission beschrieb den charmanten Fuchs als komplettes Pferd, schön bergauf konstruiert mit hervorragender Bewegungsqualität. Auch der zweite Prämienhengst, ein dreijähriger Sohn des internationalen Springstars Colorit aus einer Mutter von Vivaldi van de Kampel bestach mit souveränem und vermögendem Freispringen dazu noch abgerundet mit sehr guten Grundgangarten. Der von Rolf Rittmann aus Künsbach gezogene und ausgestellte Hengst wechselte für 62.000 Euro in einen Springstall.

Anlässlich der Sattelkörung wurde der bereits gekörte und in S-Dressuren erfolgreiche Sandro-Hit-Sohn Spirit of Westfalia (Zü. ZG Schulte, Ahlen; Aussteller: Stefan Göbel, Münster) für die Deutsche Sportpferdezucht anerkannt. Ihn sicherten sich für 70.000 Euro Kunden aus Canada. Im Schnitt legten Käufer für die 43 angebotenen Pferde 26.244 Euro (Vorjahr: 22.480 Euro/42 Pferde).
Insgesamt 11 Pferde werden künftig in ausländischem Besitz stehen. Käufer aus Abu Dhabi, Australien, Dänemark, Großbritannien, Kanada, Schweiz, Österreich und den USA sicherten sich Nachwuchstalente größtenteils direkt aus den Züchterställen der Deutschen Sportpferde auf der schwäbischen Alb. Insgesamt konnte der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg eine überaus positive Bilanz des Marbacher Wochenendes 2017 ziehen: Ein ausverkauftes Haus am Gala-Abend und zur Auktion. Ein rundum gelungener Gala-Abend mit hochkarätigen Show-Einlagen, attraktiven Hengsten und Erfolgspferden aus der Landeszucht sowie feierliche Ehrungen setzten ebenso wie das Auktionsergebnis neue Maßstäbe im ehrwürdigen Haupt- und Landgestüt Marbach. Grundstein für diesen Erfolg legten neben den qualitätsvollen Pferden das großartige Engagement des Auktionsteams, aller Verbandsmitarbeiter und den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern aus den hiesigen Zuchtvereinen.