...
NewsletterKontakt u. Formulare

Pferdezuchtverband
Baden-Württemberg e. V.

Am Dolderbach 11
72532 Gomadingen-Marbach
Tel. +49 (0)73 85 - 9 69 02-0
Fax +49 (0)73 85 - 9 69 02-20
E-Mail: poststelle@pzv.bwl.de

Geschäftszeiten
Mo. bis Do.:
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.00 bis 15.30 Uhr
Freitag:
8.00 bis 12.00 Uhr

Ausschreibungen und Formulare klicken Sie hier:

Termine
News
29.09.2017

Darmstadt: Preisspitze für Baden-Württemberg

ZG Zeller aus Aalen stellt mit Millenio das Spitenfohlen

Souverän und mit enormen Bewegungspotential steppte an beiden Tagen der typvolle Sohn des Millennium aus einer Mutter von Alassio über den Springplatz in Darmstadt. Mit jedem Auftritt zog er mehr Dressurreiter des CDI4* auf dem Kranichsteinerhof an den Springplatz. Entdeckt hat den Titelhelden des Katalogs auch das Gestüt Sprehe, die seinen Vater auf Station haben. Hengsthalter Albert Sprehe klinkte sich via Telefon in die Auktion am Samstagabend ein und konnte sich das auffallende Hengstfohlen aus der Zucht der Familie Zeller aus Aalen für 15.000 Euro sichern.

Ihm folgte im Preisgefüge der Sohn des Fürstenball aus einer Mutter von Sandro Hit, ausgestellt vom Gestüt Elstertal, der für 11.500 Euro von Hendrik Schulze Rückamp in das Rhein-Main-Gebiet zugeschlagen wurde. Von den 35 in der Auktion angetretenen Fohlen konnten 11 einen Preis von 10.000 Euro und mehr erzielen. „Diese breite fünfstellige Spitze bestätigt die hohe Qualität unserer Last Chance-Kollektion in Darmstadt,“ freut sich Auktionsleiter und Geschäftsführer Roland Metz. „Die Fohlenvermarktung in dieser Saison lief überragend. Auf allen vier Auktionsplätzen konnten wir den Durchschnittspreis deutlich nach oben steigern.“  

Teuerste Springofferte war in Kranichstein ein Sohn des Landbeschälers Con Cherry aus einer Mutter von Galisco du Mesnil gezogen von der ZG Brockmann in Kühlsdorf. Er und zwei weitere Deutsche Sportpferde-Fohlen werden bei ihrer neuen Besitzerin in Großbritannien aufwachsen. Ein Fohlen sicherte sich Sponsoren eines Springreiters aus den Niederlanden. Auch Hengsthalter aus den DSP-Zuchtgebieten deckten sich mit hoffnungsvollem Nachwuchs in Darmstadt ein: Den Sohn ihres zweifachen Süddeutschen Champions DSP de Sandro sicherte sich Dressurhengste Schleier aus Riedstadt und Klaus Isaak ließ sich den Nachkommen seiner Hengste Zaccorado Blue aus einer Mutter von Colorit auch nicht entgehen. Im Schnitt kosteten die Fohlen 8027 Euro (Vorjahr: 7735,94 Euro). Ausführliche Ergebnisliste: www.deutsches-sportpferd.de